Kompostierplatz, Kompost, Villnachern
  • KOSAG
  • Kompostierplatz, Kompost, Villnachern

Kompostieranlage in Villnachern.

Topmodern mit offenem Verarbeitungsprozess.

KOSAG Kompostier AG

Fleckenacker
5213 Villnachern

Korrespondenzadresse

Wildischachenstrasse 3
5200 Brugg

Telefon 056 441 11 92
E-Mail info@kosag.ch

Montag bis Freitag

07.00 bis 12.00 Uhr
13.00 bis 17.15 Uhr

Samstag

07.30 bis 12.00 Uhr (Ab Samstag, 17. Oktober 2020 bis und mit Frühjahr 2021 geschlossen.)

Laborwerte

Laborwerte Villnachern. Download

 

Fragen und Antworten

Was darf entsorgt werden?

Alle organische Abfälle wie z.B.

  • Laub
  • Grasschnitt
  • Heu
  • Stroh
  • Schilf
  • Baum-u. Heckenschnitt
  • Pflanzen
  • Rüstabfälle
  • Eierschalen
  • Kleintiermist
  • Baumwolle (ungefärbt)
  • Federn
  • kalte Holzasche (ohne Nägel)

Zuletzt aktualisiert am 09.05.2016 von Janine Iten.

Wer darf entsorgen?

  • Gemeinden (Grünsammelmaterial, Friedhofabfälle, Abfälle aus öffentlichen Anlagen)
  • Kantonale Stellen wie Unterhaltsdienst, Wasserbauamt
  • Gartenbaubetriebe
  • Gärtnereien
  • Wohnüberbauungen, Industrie- und Gewerbebetriebe mit Abfällen aus den betriebseigenen Gartenanlagen und allenfalls aus der Produktion
  • Private
  • Kraftwerkbetreiber mit Schwemmholz (Transport mit Kosag-Mulden)
  • Pferdehalter
  • Landwirte

Zuletzt aktualisiert am 01.05.2020 von Janine Iten.

Wie funktioniert ein Kompostierablauf?

Die wichtigsten Arbeitsschritte sind Schreddern (zerkleinern, auffasern), umschichten, aussieben.

Während dem zirka 10-wöchigen Verrottungsprozess sind weitere Arbeitsschritte notwendig: auslesen von Fremdmaterial, Kontrolle der Feuchtigkeit und Temperatur.

Nach dem Verrottungsprozess entsteht ein hochwertiges Produkt von organischer Substanz. Das Produkt "Kompost" wird in der Landwirtschaft viel verwendet. Alle Gartenbaubetriebe und Gärtnereien verwenden unseren fein ausgesiebten (15 mm) Kompost für alle Gartenanlagen. Viele private Gartenfreunde verbessern die Bodenqualität mit unserem Kompost. Ferner produzieren wir auch ein Gemisch mit Erde/Kompost, das auf 15 mm ausgesiebt ist (ohne Wurzeln, Steine usw.) Aus grobem Astmaterial produzieren wir Holzschnitzel, was somit auch eine sinnvolle Wiederverwertung und -verwendung ist.

Zuletzt aktualisiert am 09.05.2016 von Janine Iten.

Was für Kompostierarten gibt es?

Kompoststreuen in der Landwirtschaft

  • Zugmaschine mit Breitreifen, Streuwagen mit einem Inhalt von 18 m3
  • Dosierung kann automatisch geregelt werden (feine Zerstreuung)
  • Die Nährstoffbilanz wird gratis durch den Berater der Fachstelle Kompost geführt
  • Beratung durch die kantonale Fachstelle möglich
  • Bestellung direkt bei uns
  • Ausbringung durch uns; günstige Lieferbedingungen (je nach Menge und Distanz)

Grobkompost

  • ausgereifter Kompost für die Landwirtschaft
  • unausgesiebt, geschreddert auf ca. 30/40 mm
  • lockert den Boden und gibt biologische Nährstoffe
  • oberflächig mit Streuwagen regelmässig verteilt
  • für Landwirte, Weinbauern, Baumkulturen usw.
  • gratis Nährstoffbilanz und Beratung durch die kant. Fachstelle
  • interessante Lieferbedingungen für Grossmengen

Feinkompost

  • ausgereifter Kompost für den Garten
  • ausgesiebt auf 15 mm, trocken gelagert
  • lockert den Boden und gibt biologische Nährstoffe
  • oberflächig leicht einfräsen oder -hacken
  • für Gärtner, Privatgärten, Ziegärten, Weinbauer usw.

Holzschnitzel

  • ausgereift, d.h. Gerbsäure entwichen
  • als Abdeckung für Pflanzen, im Winter als Kälteschutz, im Sommer als Feuchtigkeitssammler
  • für Sauberhaltung von Gartenbeet und -weg
  • Verwendung als Schneckenbremse

Kompost / Humus

  • ausgereifter Kompost mit Humus gemischt
  • ausgesiebt auf 15 mm
  • trocken gelagert
  • keine Steine, Wurzeln, Unkraut, usw.
  • ideal für Rasenanlagen, Neuanlagen

Zuletzt aktualisiert am 30.10.2018 von Janine Iten.

Copyright 2020 Seaside Media. All Rights Reserved.